Online-Premiere des Filmprojekts „Die Trave-Kids auf Flusssafari“

Endlich ist es soweit: Das im Sommer 2013 mit dem Deutschen Naturschutzpreis des Bundesamtes für Naturschutz BfN ausgezeichnete Filmprojekt des NABU Reinfeld-Nordstormarn und der Projektgruppe Trave-Film über die „Trave-Kids auf Flusssafari“ ist online.

Das Film-Projekt feiert Anfang Februar 2021 Premiere, allerdings nicht wie geplant mit allen Teilnehmern und Kooperationspartnern im Kinosaal, sondern online zum Anschauen und zum Download:

Zur Trave-Kids Mediathek

Sabine Reichle, die damalige Vorsitzende des NABU Reinfeld-Nordstormarn, hatte die Idee für das Filmprojekt und erstellte das Konzept. Ein erfolgreiches Beispiel für gelungene Umweltbildung. Der Impuls auf diesem Wege Kinder und Jugendliche an den Fluss vor ihrer Haustür heran zu führen, weckt Interesse und Verständnis für den Lebensraum Trave. Das motiviert die Trave-Kids und die Zielgruppe des Filmprojektes vielleicht sogar künftig als Gewässerschützer aktiv zu sein.

Vom Frühjahr 2014 bis in den Herbst 2016 fanden die Dreharbeiten der Film-Crew mit ihren jugendlichen Hauptdarstellern statt. Es war geplant, einen einstündigen Film zu erstellen. Doch aufgrund der vielen spannenden Themen und Aktivitäten ist der Film „Die Trave-Kids auf Flusssafari“ ein zweieinhalbstündiges Werk in zehn thematisch abgeschlossenen Episoden plus Prequel und Bonusmaterial geworden.

Alle Filme und weitere Informationen zum Filmprojekt auf
trave-kids.de/

Neuer Vorstand gewählt

Die Mitglieder des NABU Reinfeld-Nordstormarn haben aufgrund der grassierenden Pandemie ihren neuen Vorstand per Briefwahl gewählt.

Vorsitzende: Ivonne Stresius
Stellvertretender Vorsitzender: Jan-Hendrik Brodauf
Kassenwart: Martin Lohnau

Beisitzer/innen:
Eva Apelt, Fledermausschutz
Uwe Bohm, Zarpen und Umgebung
Udo Reichle-Röber, Öffentlichkeitsarbeit
Katrin Schweim, NSG Oberer Herrenteich, VivaWald
Karin Steffen-Witt, Hamberge und Umgebung

Die Beisitzer und Beisitzerinnen haben sich unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte gewählt, über die wir künftig berichten werden.

Jahresbericht 2019

Liebe NABU-Mitglieder, liebe Naturfreundinnen und –freunde,

im Jahr 2019 konnten wir vor allem durch den unermüdlichen Einsatz unserer im Februar 2020 verstorbenen Vorsitzenden Sabine Reichle viele Projekte umsetzen. Trotz ihrer Krankheit hat Sabine sich für den Naturschutz rund um Reinfeld engagiert und nicht nachgelassen für das, was ihr wichtig war, zu kämpfen. So konnten im Jahr 2019 auch mit der Unterstützung von Sponsoren und der Hilfe aktiver ehrenamtlichen Mitglieder die Projekte erfolgreich durchgeführt werden.

Der gesamte Jahresbericht 2019 steht mit den Themen Fledermausschutz, Betreuung des Naturschutzgebietes Oberer Herrenteich,  Zarpen und Umgebung – Beobachtungen von Uwe Bohm und weiteren Aktivitäten hier als PDF-Datei zum Download bereit:

Jahresbericht_2019.pdf

Die Trave war ihr Leben


Sabine Reichle, die Vorsitzende des NABU Reinfeld-Nordstormarn, verstarb nach langer schwerer Krankheit am 3. Februar 2020.

Die Naturschützerin initiierte unzählige Projekte zur Bewahrung der Schöpfung sowie für die Begeisterung und Naturverbundenheit ihrer Mitmenschen.

Ihr Tod ist ein herber Verlust für ihre Familie, für ihre Freunde, für den NABU und für den Naturschutz. Als Botschafterin für Umweltbildung und Umweltschutz setzte sich Sabine Reichle stets kompetent und unermüdlich für eine bessere Welt ein.

Danke liebe Sabine für Deine unerschöpfliche Tatkraft und Dein mitreißendes Engagement! Du hinterlässt eine wahrhaft große Lücke…


Die Trauerfeier fand am Freitag, den 21. Februar 2020,
um 13:00 Uhr in der Kirche zu Klein Wesenberg statt.

Am Freitag, den 21. August 2020 wurden bei Mustin ein Gedenkstein und eine Eiche auf der letzten von Sabine für den Naturschutz erworbenen Fläche eingeweiht. Es wohnten Kollegen und Freunde vom WWF und vom NABU dieser wertschätzenden Würdigung bei.

Anstelle freundlich zugedachter Blumen bitten wir um eine Spende auf das Spendenkonto des NABU Reinfeld-Nordstormarn,
IBAN: DE 7020 1901 0900 8142 1651